Die L4

DSC_2241 Kopie2.jpg

Die Evangelische Gemeinschaft Kassel e.V. (L4) ist eine eigenständige Gemeinde und über den Hessischen Gemeinschaftsverband (HeGeV) mit der Ev. Landeskirche verbunden. Wie viele andere Ev. Gemeinschaften in Deutschland sind wir begeistert über die Liebe Gottes, die an Jesus Christus deutlich wird. Wir leben eine persönliche Glaubensbeziehung mit ihm und stärken uns dazu im Gemeindealltag.

Die Bezeichnung „L4“ kommt übrigens vom ursprünglichen Standort der Gemeinde in der Lasallestraße 4. Nach dem Umzug wollten wir auf die Kurzbezeichnung nicht verzichten und haben die Bedeutung neu definiert. Heute steht sie für den Bibelvers aus Lukas 4 Vers 4: „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein“

Was uns wichtig ist

  Selbstverständnis   Wir sind eine Gemeinschaft aus Menschen, die in einer persönlichen Beziehung zu Gott leben, weil wir Vergebung durch Jesus Christus erfahren

Selbstverständnis

Wir sind eine Gemeinschaft aus Menschen, die in einer persönlichen Beziehung zu Gott leben, weil wir Vergebung durch Jesus Christus erfahren

  Gemeinschaft   Deshalb teilen wir über soziale Unterschiede hinweg, generationenübergreifend Glauben und Leben in Freude und Leid und fördern persönliches Glaubenswachstum.

Gemeinschaft

Deshalb teilen wir über soziale Unterschiede hinweg, generationenübergreifend Glauben und Leben in Freude und Leid und fördern persönliches Glaubenswachstum.

  Geistliches Wachstum   Wir streben danach, dem Heiligen Geist mehr Raum in unserem Leben zu geben, damit er unsere geistlichen Gaben und Fähigkeiten entfaltet und uns Christus ähnlicher werden lässt.

Geistliches Wachstum

Wir streben danach, dem Heiligen Geist mehr Raum in unserem Leben zu geben, damit er unsere geistlichen Gaben und Fähigkeiten entfaltet und uns Christus ähnlicher werden lässt.

 
  Missionarisch   Wir setzen uns dafür ein, dass aus Menschen, die Gott nicht kennen, Nachfolger Jesu werden.

Missionarisch

Wir setzen uns dafür ein, dass aus Menschen, die Gott nicht kennen, Nachfolger Jesu werden.

  Soziale Verantwortung   Weil Jesu Liebe unser Leben bestimmt, übernehmen wir Verantwortung für Bedürfnisse und Nöte innerhalb und außerhalb unserer Gemeinschaft.

Soziale Verantwortung

Weil Jesu Liebe unser Leben bestimmt, übernehmen wir Verantwortung für Bedürfnisse und Nöte innerhalb und außerhalb unserer Gemeinschaft.

 

Ansprechpartner

Die L4 wird geleitet von einem gewählten Vorstand und unserem Gemeinschaftspastor Thomas Koschinski. Simon Roth ist unser Mitarbeiter für die Kinder- und Jugendarbeit.

Als Leitung liegt es uns am Herzen, ein offenes Ohr für die Belange von Gästen und Mitgliedern zu haben, als auch die Gemeinde weiter zu entwickeln. Wenn Du ein Anliegen hast, kannst Du Dich jederzeit an uns wenden!

Ulrike-a.jpg

Ulrike Messinger
vorsitzende

Ich bin verheiratet und habe drei Kinder, inzwischen schon fünf Enkelkinder. Nach mehreren Umzügen und Aufgaben an verschiedenen Orten der Welt, wohne ich jetzt mit meinem Mann in Kassel. In der L4 Gemeinde habe ich Menschen gefunden, die gemeinsam mit mir als Christen unterwegs sind. Seit März 2017 arbeite ich in der Leitung der L4 mit. 

DSC_0478 (1).jpeg

Thomas Koschinski
pastor

Seit August 2016 bin ich Pastor der Ev. Gemeinschaft „L4“. Ich schätze an der Gemeinde, dass sie offen für Neues ist und es eine große Freiheit gibt, Dinge zu tun oder zu lassen.

Mein Herz schlägt dafür, Menschen mit Jesus bekannt zu machen, neue Möglichkeiten dazu auszuprobieren und fröhlich und kreativ Gottesdienst zu feiern.

Ich liebe meine Familie, Gitarrenspielen, Holzoberflächen und Bewegung.

Kontakt: 0561 85019797 thomas.koschinski(at)lvier.de

Simon.JPG

Simon Roth
JugendmitarbeiteR

Seit Oktober 2017 bin ich Jugendmitarbeiter in der „L4“. Hier ist mein Schwerpunkt die Jungschararbeit. Meine Stelle bezieht sich auch auf die Unterstützung in anderen Bereichen. Ich schätze in der Gemeinschaft die Vielfalt der Gaben. Hauptsächlich studiere ich an der CVJM Hochschule und versuche das neu Gelernte in meiner Arbeit bestmöglich umzusetzen.

Wie alles begann...

alte-l4-1.jpg

Die Gemeindearbeit begann am 8. Oktober 1930 damit, dass einige Menschen die gute Nachricht von Jesus Christus weitersagen wollten. Sie nutzten dafür das damals populäre Mittel der „Blättermission“. Menschen fanden zum Glauben an Jesus und sammelten sich in der „Gemeinschaft innerhalb der Landeskirche“, zu Bibelstunden und Gemeinschaftsstunden. Zunächst traf man sich in der Hohenzollernstraße, dann in einem Haus in der Wigandstraße. Nach dem Krieg zog man in die Goethestraße und 1958 dann in die Lassallestraße Nr. 4. Dieser Standort brachte der Gemeinde die einprägsame Kurzbezeichnung „L4“ ein.

l4-aussen-2001.jpg

Als im Jahr 2001 das Gebäude vom Miteigentümer verkauft werden sollte, entschieden sich die Gemeinde-Mitglieder für einen Neuanfang an anderer Stelle. An der Leuschnerstraße 72b wurde ein neues Gemeindehaus gebaut. Gleichzeitig wurde die Gemeinde ein eingetragener Verein und erhielt den Namen „Evangelische Gemeinschaft Kassel e.V.“. Da man auf die Kurzbezeichnung „L4“ nicht verzichten wollte, wurde die Bedeutung von neu definiert. Sie steht heute für den Bibelvers aus Lukas 4, Vers 4: Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.

l4-aussen-2013.jpg

Die Gemeinde wuchs, darum wurde der Gemeindesaal im Jahr 2009 erweitert und 2013 ein Jugendraum sowie ein Sitzungsraum angebaut. So fasst der Gemeindesaal aktuell 180 Menschen. Daneben gibt es vier Räume, in denen parallel zum Gottesdienst Kindergottesdienst in vier Altersgruppen stattfindet.

Aktuell kommen etwa 140 Menschen in die Gottesdienste (davon ca. 30 Kinder).

Unser Netzwerk

„Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei“. Und es ist auch nicht gut, wenn eine Gemeinde nur auf sich gestellt ist. Wir sind froh, dass wir nicht isoliert unterwegs sind. Verbunden sind wir mit folgenden Organisationen:

 

Der Hessische Gemeinschaftsverband

Die L4 ist Mitglied im Hessischen Gemeinschaftsverband e.V. Marburg (HeGeV). In den Gemeinschaften und Gemeinden des Hessischen Gemeinschaftsverbandes haben sich Menschen zusammengefunden, die Jesus Christus als Erlöser kennen gelernt und sich mit ihrem Leben ihm anvertraut haben. Die Botschaft von Jesus Christus ist zur Grundlage ihres Lebens geworden.


Die Evangelische Allianz

Im Rahmen der Evangelischen Allianz pflegt die L4 zahlreiche Kontakte zur Kirchen, landeskirchlichen Gemeinschaften und Freikirchen in Kassel.Die Evangelische Allianz ist ein Netzwerk. Evangelisch-reformatorisch gesinnte Christen aus den verschiedenen Kirchen und Gemeinschaften wissen sich im gemeinsamen Glauben verbunden.


Entschieden Für Christus

Kinder-, Teenager- und Jugendgruppen der L4 sind nach den Grundsätzen des Jugendverbandes „Entschieden für Christus“ (EC) organisiert. Der Deutsche Jugendverband Entschieden für Christus (EC) e.V. engagiert sich seit mehr als 100 Jahren in Deutschland für christliche Kinder- und Jugendarbeit. Der EC ist als evangelischer Jugendverband in und für Gemeinden, Kirchen und Gemeinschaften aktiv.


Jumpers

Jumpers Helleböhn e.V. "Jugend mit Perspektive" fördert wertschätzende Beziehungen im Kasseler Stadtteil Helleböhn, damit junge Menschen sich entfalten und neue Perspektiven entwickeln. Die L4 unterstützt Jumpers und deren Anliegen in mancherlei Form. 

Mitgliedschaft

Wer kann Mitglied werden?

Alle, die das Mitgliedsbekenntnis unterschreiben können und der Gemeinde durch regelmäßige Anwesenheit bekannt sind.

Mitgliedsbekenntnis

Jesus Christus, der Sohn Gottes, ist mein Erlöser und Herr:

  • Er ist für mich am Kreuz gestorben.

  • Er hat mir meine Schuld vergeben.

  • Er ist auferstanden.

  • Er hat mir durch den Heiligen Geist ewiges Leben geschenkt.

  • Er hat mich in seine Gemeinde gestellt und er wird wiederkommen.

Weil mein Leben Jesus Christus gehört, will ich nach seinem Willen fragen, auf sein Wort hören, beten und mein tägliches Leben mit ihm gestalten. Ich will am Leben und Dienst der Gemeinde teilnehmen:

  • Ich will den anderen wertschätzen,

  • ihn mit seinen Stärken und Schwächen annehmen

  • und in der Christusnachfolge ermutigen.

Ich will Jesus Christus dienen:

  • Ich will nach meinen Möglichkeiten in der Gemeinde mitarbeiten,

  • meine Gaben und Fähigkeiten entwickeln und einbringen,

  • die Arbeit der Gemeinde finanziell mittragen.

Mit meinem Leben will ich Jesus Christus in der Welt bezeugen. Aus eigener Kraft kann ich das nicht. Ich vertraue auf Jesus Christus und auf die Führung durch den Heiligen Geist. In allem soll Jesus Christus geehrt werden.
(In diesem Bekenntnis sind einige prägnante Aspekte zur Christusnachfolge und zum Leben in der Gemeinde zusammengefasst. Dies Bekenntnis ist übrigens in allen Gemeinden des Hessischen Gemeinschaftsverbandes (HeGeV) gleich.)

Was muß ich tun, wenn ich Mitglied werden will?

Der erste Schritt wäre der, dass Du Deinen Wunsch jemandem aus dem Vorstand nennst. Der Vorstand wird sich mit Dir in einem persönlichen Gespräch über die Motivation zu diesem Schritt und das Mitgliedsbekenntnis unterhalten. Dabei werden auch Fragen des Glaubens- und Gemeindeverständnisses erörtert.

Dann wird Deine Bitte in der nächsten Vorstandssitzung angesprochen. In der Regel besteht über solch eine Bitte immer große Freude. Der Vorstand informiert danach die Mitglieder in der Mitgliederversammlung. In einem der nächsten Gottesdienste wirst Du als Mitglied aufgenommen.

Uns ist die Mitgliedsaufnahme im Gottesdienst wichtig, damit diese Form der Verbindlichkeit immer wieder ins Bewusstsein der Gottesdienstbesucher gerufen wird.

Wie ist die Mitgliedschaft finanziell geregelt?

Viele Mitglieder geben den Zehnten ihres Einkommens oder einen Teil davon für die Gemeinde. Die meisten Mitglieder haben einen Dauerauftrag eingerichtet. Das hilft der Gemeinde, ihren Ausgaben regelmäßig nachzukommen. Die Gemeinde finanziert sich durch Spenden. In der Gemeinde liegt zur Information ein Flyer zum Thema "Finanzen" aus. 

Was hat die EC-Mitgliedschaft mit der L4-Mitgliedschaft zu tun?

Unsere Kinder- und Jugendarbeit ist der EC-Landesverbandsarbeit und dem Deutschen EC-Verband angeschlossen. Jugendliche ab 14 Jahren können EC- Mitglieder werden. Diese Mitgliedschaft stellt die jugendgemäße Mitgliedschaft in der Gemeinde dar. Sie werden im Alter von 16 Jahren gleichzeitig Gemeindemitglieder.