Historie

Vor über 80 Jahren trafen sich Christen in Kassel in privaten Wohnungen zum gemeinsamen Bibellesen, Singen und zum Austausch über den Glauben. Aus diesen Gruppen entstanden im Laufe der Zeit Gemeinschaften, die in eigenen Räumlichkeiten christliche Veranstaltungen organisierten. Die heutige Evangelische Gemeinschaft Kassel e.V. (L4) traf sich zunächst als „Gemeinschaft innerhalb der Landeskirche“ in der Goethestraße, später jahrzehntelang in der Lassallestraße 4. Der damalige Standort, gab der Gemeinde den Zusatz L4 und wurde zum Logo und zur einprägsamen Kurzbezeichnung für die Gemeinde.

Im Jahr 2001 hat der Miteigentümer der Immobilie in der Lassallestraße 4 den Verkauf angestrebt. So entschied man sich für den Neubau eines Gemeindehauses in der Leuschnerstraße 72 B. Mit dem Bezug des neuen Hauses waren formale Veränderungen verbunden. Die „Gemeinschaft innerhalb der Landeskirche“ wurde zum selbständigen Verein mit einer Vereinssatzung und erhielt den Namen Evangelische Gemeinschaft Kassel e.V. Die Bedeutung von L4 wurde neu formuliert. Heute bezieht sich L4 auf den Bibelvers aus Lukas 4, Vers 4: „Der Mensch lebt nicht nur von Brot“ allein....sondern von jedem Wort, das aus dem Munde Gottes kommt. Das Gemeindemotto verdeutlicht, dass Wort Gottes im Mittelpunkt der Gemeindearbeit steht.

Unsere Gemeinde ist kräftig gewachsen und unser Gemeindehaus platzte aus allen Nähten. Aus diesem Grund begann im September 2009 die Phase I des Gemeindehausanbaus. Darüber freuen wir uns sehr und sind dankbar, dass alles gut funktioniert hat. Ebenso freuen wir uns über tatkräftige Unterstützung (Spendenkonto hierfür: EKK, Kontonummer 1465, BLZ 520 604 10).

Die "alte" L4 in der Lassallestraße 4

Die L4 seit 2001

L4 seit Dezember 2009